Über Jule

Dienstleistungen

 

Elternberatung

Spielberatung

Supervision

Fortbildungen

Seminare

Kurse

Meine Geschichte

 

Ich bin Psychologin und habe in Vancouver (Kanada) und Berlin studiert. Meine ersten Berufserfahrungen am Krisenzentrum Vancouver und besonders meine Arbeit in der Selbstmordprävention an Schulen und Hochschulen waren eine gute Vorbereitung auf meine weitere Arbeit an verschiedenen Kliniken in Berlin (Stationen für Psychosomatik, Psychiatrie und Sucht) und für die Arbeit mit erwachsenen Psychiatriepatienten in meiner eigenen therapeutischen Praxis. Nach der Geburt meines autistischen Sohnes 2001 habe ich mich auf Autismus spezialisiert und seitdem mit autistischen Kindern zwischen zwei und achtzehn Jahren sowie mit ihren Eltern gearbeitet. Diese Arbeit erfolgte in unterschiedlichen Umgebungen (bei den Klienten zu Hause, in Kindergärten, an Schulen und Autismus-Zentren) und in verschiedenen Konstellationen (Einzeltherapie, Gruppenarbeit mit autistischen Mädchen im Teenageralter, Coaching für Eltern und Lehrer).

Ich hatte zwar schon in jungen Jahren viel mit Kindern zu tun, zum Beispiel als Klavierlehrerin, aber ich hatte nie die Absicht, psychologisch mit Kindern zu arbeiten. Dann kam mein Sohn, und alles war anders. Ich begann mit ihm zu „spielen“ – dann startete ich Film- und Musikprojekte mit anderen autistischen Kindern in der Schule – und ziemlich bald „spielte“ ich mit autistischen Kindern und Jugendlichen in therapeutischen Zusammenhängen in jeder Weise, die sie berührte. Und ich ermutigte die Erwachsenen im Leben meiner Kinder, mit zu „spielen“ um ihre Bindungen zu vertiefen und die Kinder in ihrer Entwicklung zu unterstützten.

Mir ist sehr deutlich, dass ein beziehungsorientierter Entwicklungsansatz genau das ist, was die Welt jetzt braucht, ob es um Kinder, Erwachsene oder den Planeten insgesamt geht. Bei dem Gedanken an meinen Sohn und an all die wunderbaren Kinder, mit denen ich in den letzten Jahren gearbeitet habe – an ihre Schwierigkeiten und an die inneren Kämpfe ihrer Eltern – fühle ich mich von ganz tiefen innen aufgerufen, auf ihre Bedürfnisse zu reagieren. Ich selbst verspüre ein Bedürfnis, Menschen so zu unterstützen, dass sie die Bindungen aufbauen können, die sie brauchen, um sich geborgen zu fühlen und ihr Potential zu entwickeln. Und weil ich „Spielen“ als einen ganz natürlichen Heilungsweg sehe, möchte ich eine spielerische Herangehensweise in all ihren Formen ermutigen – Spielen, das Spaß macht ebenso wie „ernsthaftes“ Spielen. Ich glaube, dass Spielen uns – und die Welt – bewegen und verändern kann.

  • White Facebook Icon

Psychologist

Diplom-Psychologin

Tel:  0171 26 33 814

Berlin, Germany

© 2016 by Jule Epp